Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

medipark:news 02 2013

27 Risikoarm und nebenwirkungsfrei Geräusche in den Ohren? Leidet ein Dia- betiker unter schlecht heilenden Wunden oder unter Durchblutungsstörungen dann kann die Überdruck-Medizin helfen. Nicht nur bei Tauchunfällen, Koh- lenmonoxid-/Rauchgasvergiftungen son- dern bei vielen Erkrankungen, die mit Sauerstoffmangel im Gewebe verbunden sind, kann die Hyperbare Oxygenation (HBO), die nachweislich deutlich verbes- serte Sauerstoffversorgung in der Druck- kammer helfen. Zwar sind Tauchunfälle in Ostbayern nicht sehr häufig, meistens passieren sie im Urlaub und müssen zu Hause weiter- behandelt werden. Wenn man beim Tau- chen zu schnell aufsteigt, verstopfen die dadurch entstandenen Gasbläschen die Blutgefäße. Die Folger ist Sauerstoffman- gel im Gewebe, der durch die HBO-Druck- kammerbehandlung mit einem bis zu 20- fach höherem O2-Gehalt ausgeglichen werden kann. Bei langjährigem Diabetes mellitus ent- stehen zwangsläufig Gefäßwandveren- gungen und damit Durchblutungsstö- rungen in den Beinen. Schon sogenannte „Bagatellverletzungen“ wie eine Blase am Fuß haben oft letztlich eine Amputation zu Folge (28 000 Ampu- tationen pro Jahr in Deutschland). Wenn frühzeitig eine hyperbarmedizinische Be- handlung erfolgt, muss oft weniger groß- zügig amputiert werden oder im besten Fall gar nicht. Die HBO-Medizin ist also oft eine sehr gute, wenn nicht die einzigste Alternative eine Amputation zu verhindern. Ein ganz großer Bereich sind Innenohr- erkrankungen wie Tinnitus oder Hör- sturz, auch Knall- oder Lärmtraumata (ca. 3 Millionen Betroffene in Deutschland). Ursache dafür ist oft eine Durchblutungs- einschränkung und somit ein Sauerstoff- mangel für die Haarzellen im Innenohr, der durch die HBO-Therapie mit einem bis zu 500-fach höherem Sauerstoffgehalt beseitigt werden kann. Die nebenwirkungsfreie und sehr risiko- arme HBO-Therapie finden Patienten im seit 15 Jahren bestehenden und TÜV/GL- zertifizierten Institut für Überdruck-Me- dizin unter der ärztlichen Leitung von Chefarzt Dr. med. Urs M. Braumandl. Wei- tere Indikationen für die international anerkannte Hyperbarmedizin finden Sie auf www.hbo-regensburg.de oder telefo- nisch unter (09 41) 46 61 40.

Seitenübersicht