Dr. Ascher half auch Boris Becker auf die Sprünge
Mittelbayerische Zeitung
Der Regensburger Arzt betreute einst den Wimbledon-Star. Auch die Club-Profis setzten auf sein Können. Der Region aber ist er immer treu geblieben.

Wenn Dr. Gerhard Ascher heute aus einem Fenster seiner Arztpraxis im Hochhaus des Gewerbeparks schaut, dann fällt sein Blick hinüber auf die Brandlberger Straße. Dort, nur rund 200 Meter Luftlinie von der Praxis entfernt, ist der heute 58-Jährige aufgewachsen, dort hat er seine Jugendzeit verbracht. 1965 waren die Aschers - der Vater arbeitete bei der Post - aus dem Bayerischen Wald nach Regensburg gezogen. Mehr...
Drucken Weiterempfehlen