Bessere Versorgung bei niedrigeren Kosten
Regensburger Stadtzeitung

Ambulante Operationen in Regensburg

Viele möchten die Zeit nach einer OP lieber zuhause anstatt im Krankenhaus verbringen. Den stationären Aufenthalt ersparen und sanfte endoskopische Operationsmethoden ermöglichen ist das Ziel der Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK). Durch eine Vereinbarung über die ambulante Behandlung gynäkologischer und orthopädischer Leiden will die SBK zusammen mit weiteren Kassen (TK, GEK, BKK Gesundheit, HEK) Hindernisse zwischen ambulanter und stationärer Versorgung überwinden. Bestandteile des integrierten Versorgungsvertrags mit der Klinik im MediPark (Gewerbepark C 25) sind: mehr...

Drucken Weiterempfehlen