Urplötzlich Schmerzen in der Schulter: Physiopark startet interessante Reihe
Mittelbayerische Zeitung

Regensburg (lex). "Wir hatten bei weitem nicht mit so vielen Zuhörern gerechnet. Umso mehr freut uns dieser Zuspruch." Roy Obermüller, Diplomsportwissenschaftler und zusammen mit dem Physiotherapeuten Andreas Lieschke seit kurzer Zeit im Regensburger Gewerbepark B 20 Inhaber des Regensburger Physioparks, informierten über die Symptome und verschiedenen Therapien im Bereich von Schultererkrankungen. Dies war der Auftakt zu einer Serie von Informationsveranstaltungen, die geplagte Zeitgenossen undbedingt besuchen sollten. "Wir werden in naher Zukunft auch über den Bereich Knie und Rücken informieren, auch die Schulter wird noch mal eingehend beleuchtet werden", verspricht Lieschke. "Oft wachen Patienten in der Nacht auf, klagen über Schulterschmerzen und wissen nicht, woher diese überhaupt kommen", erklärt Obermüller. Der Gang zum Arzt ist unvermeidlich. Erst stellt dieser eine Diagnose, dann werden wir tätig. Auf gar keinen Fall wollen wir der ärztlichen Einschätzung vorgreifen. Vielmehr sehen wir uns als Begleiter in der Therapie, diese aber ganz gezielt."

In Zukunft will das Team vom Physipark auch über die anderen "Volkskrankheiten" wie Rückenbeschwerden, über die eigentlich jeder zweite Deutsche klagt, oder über Kniebeschwerden ganz genau informieren. Wer sich schon mal einen Überblick bezüglich des Leistungsspektrums der jungen engagierten Praxis verschaffen will, kann dies gerne im Internet tun:
www.physiopark-regensburg.de oder Tel. 0941/60 71 58

Roy Obermüller und Andreas Lieschke

Roy Obermüller und Andreas Lieschke informieren in einer Vortragsreihe über verschiedenen Erkrankungen. Am Anfang stand die Schulter.

Drucken Weiterempfehlen