RFZ-Konzept auf Erfolgskurs
Blizz-Gesundheitsmagazin-Beilage
Hohe Erfolgsquote / Große Nachfrage nach Rückenratgeber

Das RFZ Rückenzentrum weist bei der dort entwickelten Trainingstherapie für Menschen mit chronischen Rückenschmerzen eine Erfolgsquote von 92,8 Prozent auf. Mittlerweile ist die Nachfrage nach der "Physiotherapie mit Qualitäts-Garantie" bei akuten Rückenschmerzen und allen anderen orthopädischen Krankheiten stark gestiegen. Das RFZ ist längst von allen gesetzlichen Krankenkassen und Berufsgenossenschaften anerkannt.
Zu einem Renner entwickelt hat sich der "RFZ-Rückenratgeber" mit den besten Übungenzum Heilen und Vorbeugen - auch für zu Hause. Medizinisch geleitet wird das erweiterte Therapie-Angebot von dem Sport- und Ernährungsmediziner Dr. med. Frank Möckel vom Institut für Prävention und Sportmedizin (IPS). Immer stärker gefragt ist gezieltes Muskeltraining für den ganzen Körper. Dabei handelt es sich um die übergreifende RFZ- und IPS-Spezialität. Sie war mit ein Grund für die Anerkennung des RFZ als Therapie- und Diagnosezentrum des Olympia-Stützpunktes Bayern (OSP) und als lizenzierte Untersuchungsstelle des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). In besonders schwierigen Fällen hilft das "Sportmedizinisch orthopädische Kompetenzzentrum" (SOK), dem neben RFZ und IPS die Orthopäden im Gewerbepark und das Physiodrom angehören.
Drucken Weiterempfehlen