Fachforum zur Gesundheitswirtschaft
Wochenblatt

Wenn es um die Gesundheit geht, liegen Risiken und Chancen nah beieinander: Zum einen ist dieser Sektor mit rund 300 Milliarden Euro Umsatz und 4,5 Millionen Beschäftigten ein Treibriemen unserer Volkswirtschaft. Zum anderen droht dem klassischen Kassensystem latent der Kollaps, da die auf den Kopf gestellte Alterspyramide zwangsläufig höhere Kosten verursacht. Diesen Druck geben Politik und Kassen an Patienten und Ärzte weiter. "Leistungserbringer" sollen möglichst kostenbewusst (be)handeln. Es eröffnen sich aber auch Perspektiven, sofern Ärzte, Kliniken und Dienstleister aktiv reagieren: etwa mit einer intensiven Beratung/Vorsorge, individuellen Zusatzleistungen, optimierten Versorgungsstrukturen für chronisch Kranke, einer konsequenten Qualitätssicherung und nicht zuletzt mit einer gezielten Vernetzung. Der Orientierung auf diesem Weg dient das 3. MediPark-Forum " Die Gesundheitswirtschaft - ein regionaler Wachsstumsmarkt" mit Prof. Dr. Dr. Peter Oberender (Forschungsstelle für Gesundheitsökonomie und Sozialrecht, Universität Bayreuth) und vertiefenden Fachrunden. Bereits zum dritten Mal werden am Mittwoch, 24. September, im Gewerbepark-Tagungszentrum Ärzte, Therapeuten und medizinische Dienstleister aus der Region die aktuellen Probleme und Potenziale des Gesundheitssystems diskutieren. Die Referenten um Prof. Oberender geben Denkanstöße.

Gewerbepark Regensburg

Drucken Weiterempfehlen