Der Doktor hilft bei der Rezeptsuche
Mittelbayerische Zeitung
SPORTMEDIZIN. Warum der Regensburger Frank Möckel unermüdlich für Prävention wirbt, wie sich das Wissen verändert hat und was eine Vorsorge bringt.

REGENSBURG. Es sieht so locker aus, wenn Arjen Robben in der Fußball Bundesliega noch in der 85. Minute seinen Sprint so anzieht, als hätte das Spiel gerade begonnen. Oder wenn Olympiasieger Mo Farah die letzte 400-Meter-Runde seines 10.000-Meter-Laufs mal flott deutlich unter 60 Sekunden rennt - so flott, wie es dem Normalsportler nicht ein einziges Mal gelingt. Was die verführenden wie anregenden TV-Bilder der Leichtigkeit selten zeigen, ist, was die Spitzenathleten tun, um ihren Körper in diesen Zustand zu versetzen. Mehr...
Drucken Weiterempfehlen