Psychische Probleme: Prävention und Therapie
Drucken Weiterempfehlen
Neurologische Praxis Dr. Gunther Kariopp

Es gibt viele Formen psychischer Störungen: Die Palette reicht von Depressionen, Ängsten, Erschöpfungssyndromen, Burn-out, Phobien und Suchterkrankungen, organischen psychischen Störungen mit kognitiver Beeinträchtigung bis hin zu psychotischen Erkrankungen beispielsweise schizophrenen oder affektiven Psychosen. Bei psychischen Problemen ist zuerst eine genaue Diagnostik wichtig, um die Art und Ursache der psychischen Störung festzustellen.
Der Psychater und Neurologe Dr. Kariopp empfiehlt hier die Ursachen abzuklären, ob beispielsweise erlebnisaktive, neurotische, hirnorganische oder substanzbedingte Faktoren vorliegen. Am Anfang steht die psychatrische Exploration. Zur weiteren Abklärung kommen je nach Fall testpsychologische, laborchemische bildgebende, elektrophysiologische Verfahren und/oder eine sonografische Untersuchung der hirnversorgenden Gefäße zum Einsatz. Dr. Kariopp weist darauf hin, dass die Therapiestrategie bei psychischen Störungen allermeist multimodal auf mehreren Säulen aufgebaut sein sollte. Im Vordergrund stehen psychotherapeutische, medikamentöse uns soziotherapeutische Maßnahmen. Zusätzlich setzt Dr. Kariopp in bestimmten Fällen auch Behandlungsverfahren, Hypnose oder naturheilkundliche Techniken ein. Bei sachkundiger und leitliniengerechter multimodaler Therapie ist die Prognose von psychischen Störungen oft gut.